Eine wirklich gute Therapie muss effektiv sein. Daher schauen wir vor Therapiebeginn gemeinsam, welche aus der Vielzahl der Therapierichtungen und Therapieformen die für Sie persönlich passende ist.

Behandlungsformen

Akute Krisenintervention:
Lebenskrisen, Schicksalsschläge, Tod eines Angehörigen, eine lebensbedrohende Erkrankung, Vergewaltigung oder andere plötzliche Traumatisierungen erzwingen oftmals eine unerwartete Neuorientierung und Änderungen von Alteingeübtem. Diese Neuorientierung ist fast immer mit der Angst vor dem Neuen verbunden. Die Mehrzahl der Menschen haben genügend Kraft, diese Schicksalsschläge und neuen Herausforderungen anzunehmen und durchzustehen und gehen zumeist gestärkt daraus hervor. Jedoch können seelische Erschütterungen häufig an den existenziellen Grundstrukturen eines Menschen rütteln. Wenn diese mit massiven anderen Belastungen einhergehen und die eigenen Ressourcen erschöpft sind, ist oft rasche Hilfe von außen notwendig. Gleichfalls ist eine rasche psychotherapeutische oder psychiatrische Krisenintervention bei Menschen nötig, welche häufig an Selbstmord denken, diesen vorbereiten oder diesen beabsichtigen durchzuführen. Letztlich sollten Menschen mit einer diagnostizierten psychischen Erkrankung rasch eine Krisenintervention in Anspruch nehmen, wenn die Person den Eindruck hat, dass sich die Symptome der psychischen Erkrankung plötzlich und massiv verschlechtert haben.

Während einer Krisenintervention arbeite ich mit folgenden Techniken:
  • Psychoth. Arbeit im hier & jetzt
  • Klärung des eigenen Ist-Zustandes
  • Ressourcenorientiertes Arbeiten
  • Problemlösungsorientiertes Arbeiten
  • Zielformulierung für 7 Tage
  • Strukturorientiertes Arbeiten
  • Ich-Stärkendes Arbeiten
  • Treffen von klaren Vereinbarungen
Menü