Der Name Borderline bedeutet Grenzlinie, Grenzwert.

Charakteristisch für diese Form einer Persönlichkeitsstörung sind beispielsweise

  • Schwarz-Weiss-Denkmuster,
  • wechselnde Idealisierung und Entwertung von Mitmenschen,
  • ausgeprägte Ängste vor Nähe und Distanz und auch vor sich selbst,
  • Wahrnehmungsverluste,
  • verschiedene Arten von selbstverletzendem Verhalten können dazugehören.
  • Beispielsweise körperliche Selbstverletzungen,
  • Formen von Substanzmissbrauch wie Drogen,
  • Tabletten,
  • Alkohol.
  • Auch Eßstörungen,
  • Spielsucht,
  • Kaufsucht.

Zum besseren Verständis für Betroffene, Angehörige und Partner ein Text (ursprünglich von Johnny Cash), der den bzw. die Gefühlszustände und inneren Spannungen, die Zurückweisungen und die daraus folgende Einsamkeit treffend beschreibt:

I hurt myself today
to see if I still feel
I focus on the pain
the only thing that’s real
the needle tears a hole
the old familiar sting
try to kill it all away
but I remember everything
what have I become?
my sweetest friend
everyone I know
goes away in the end
and you could have it all
my empire of dirt

I will let you down
I will make you hurt

I wear this crown of thorns
upon my liar’s chair
full of broken thoughts
I cannot repair
beneath the stains of time
the feelings disappear
you are someone else
I am still right here

what have I become?
my sweetest friend
everyone I know
goes away in the end
and you could have it all
my empire of dirt

Behandlungsformen in meiner Praxis

Nach zunächst ausreichenden Analysestunden arbeite ich lösungsorientiert.

Es geht darum bestimmte Fähigkeiten und Fertigkeiten (wieder-) zuentdecken, zu erüben und in den Alltag zu integrieren. Fünf solcher Fähigkeiten sollen beispielhaft hier genannt werden:

  • innere Achtsamkeit
  • Stresstoleranz erlernen
  • den Umgang mit den eigenen Gefühlen
  • die zwischenmenschlichen Fertigkeiten
  • den eigenen Selbstwert wiederfinden
Menü